Red Bull BC One Switzerland Cypher 2016 – von Tuff Kid

eingetragen in: Artikel | 0

B-Boy Tuff Kid, Red Bull BC One Switzerland Cypher Judge, berichtet über seine Erfahrung in Bern, reflektiert über Breaking und enthüllt sein neues Projekt “The Movement”.

BC one ©Etien

Am 29. Mai waren tolle Battles in der Schweizer Hauptstadt zu sehen. Der Vibe und die Energie waren intensiv, sogar ansteckend – Ich fühlte also wollte ich selber wieder batteln! Mir fiel auf, dass einige B-Boys sehr darauf fokussiert waren, auf bestimmte Akzente der Musik zu tanzen und dabei die Qualität der Bewegungen zwischen den Akzenten vernachlässigten.

Dr. Hill zeigte von Beginn bis Ende ein sehr hohes Niveau und holte sich den Titel. Meiner Meinung nach hat er verdient gewonnen. Unter den Schweizer Finalisten schien er der einzige B-Boy zu sein, der parat war für das Red Bull BC One Last Chance Cypher. Es ist für mich interessant zu fragen, weshalb nur er. Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten für B-Boys, im Vergleich zu früher. Viele Infos und Wissen sind zugänglich, viele Workshops, um zu lernen, Möglichkeiten, um mit lebenden Legenden und Pionieren zu trainieren und sich auszutauschen, etc.

BC One Credit Red Bull_

Der Entscheidende Faktor liegt wahrscheinlich in deiner Mentalität. Schlussendlich geht es darum, wie fest du es wirklich willst und ob du beret bist, den Preis dafür zu bezahlen. Ich erinnere mich daran, wie meine Crew Basel City Attack alles aufs Braking gesetzt haben. Auch wenn viele uns bezweifelten, hielten wir an unserer Vision fest und fokussierten uns 100% darauf. Keine Ablenkun – kein Plan B, das von Plan A ablenkt. Wenn du dein Dings mit diesem Gefühl durchziehst und gleichzeitig offen bleibst für neue Inspiration, dann bist du auf gutem Wege dein volles Potential auszuschöpfen. Und das Wichtige ist nicht, ob du die Nummer eins wirst. Was wirklich von Bedeutung ist, ist sich der Reise zu verschreiben mit der richtigen Mentalität. Es ist ein Prozess, der dich weiter bringt, stärker und selbstbewusster macht. Du lernst Vieles, das für das Leben allgemein wertvoll ist.

Ich möchte damit nicht sagen, dass jeder es machen könnte. Es sind lediglich einige persönliche Gedanken. Ich denke Breaking durchläuft eine spannende Phase. Es gab noch nie so viele Möglichkeiten, um diese Kunstform und Community zu fördern und professionalisieren. In Basel haben wir kürzlich den Verein “The Movement” gegründet, um unter anderem Breaking und die Kultur zu fördern. Eines der Projekte ist zum Beispiel die Lancierung eines Camps für fortgeschrittene B-Boys/B-Girls und leidenschaftliche BewegungskünstlerInnen (weitere Infos sind bald auffindbar unter www.themovement.ch). In Zusammenarbeit können wir vieles bewegen, um Breaking zu fördern.

Jean-Christophe Dupasquier & Torvioll Jashari_BC One

Danke an alle Tänzer und an alle, die Red Bull BC One Switzerland Cypher zu einem erfolgreichen Event gemacht haben.

Tuff Kid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.