House Dance

House Music wurde in Chicago im «Warehouse» geboren und stammt von der Disco-Musik ab. Der Tanzstil entwickelte sich in den frühen 1980er Jahren parallel dazu in Chicago und New York.

Die Tanzform, wie die Musik, entwickelt sich seit Beginn ständig. Die Haupteigenschaft des Stils nennt sich «Jacking». Eine Oberkörper-Bewegung, welche die Variationen der Musik interpretiert. House Dance wird von vielen anderen Styles wie afrikanischen und lateinamerikanischen Tänzen, Tap, Jazz, HipHop und Kampfsportarten wie Capoeira beeinflusst. Viele Techniken und Unterstile existieren innerhalb der Tanzform, wie z.B. Footwork, Skating, Stomping, Shuffling und Lofting. House dancing ist eine Kultur, die auf der Freiheit der Meinungsäusserung, des Teilens und der ehrlichen Verbindung mit der Musik basiert.

Kursleiter*in