Clara Fasse

Betriebsleiterin the movement spot

Ich bin Projektmanagerin durch und durch. Studiert habe ich Englische Literatur und Kulturanthroplogie, ausserdem habe ich 2019 eine Weiterbildung in «Management in Nonprofit-Organisationen» abgeschlossen. Bis 2019 war ich hauptsächlich in der Musikbranche tätig und habe administrative und praktische Erfahrung unter anderem beim SWR Sinfonieorchester (D), dem Sinfonieorchester Basel und im Tourneemanagement der Jungen Deutschen Philharmonie in Frankfurt (D) gesammelt.

Mein musikalisches Herz schlägt aber als Kind der Neunziger in Stuttgart seit meiner Jugend für Hip-Hop. Vor allem deutsche Texte von Freundeskreis, die Beginner oder Massive Töne haben mich immer inspiriert und dadurch begleitet und geprägt.

Zu meiner «all time heavy rotation» gehören Alben wie Bambule, Quadratur des Kreises, Music Monks, Panique Celtique, The Blueprint und 2001.

Eins für den Rap, zwei für die Bewegung

Von klein auf geprägt durch die Umgebung

Es ist nicht, wo Du bist, es ist, was Du machst

(Massive Töne, Mutterstadt)

Meine Aufgabe bei the movement sehe ich darin, den professionellen Unterbau für the movement spot zu stärken und dabei die herzlichen und familiären Strukturen beizubehalten.